skip to Main Content

Tierärzte für Homöopathie

Der klassisch homöopathisch tätige Tierarzt behandelt individuell.

Es gibt kein Allheilmittel gegen Schnupfen oder Bauchweh. Zehn Tiere mit Bauchschmerzen können auch zehn verschiedene Mittel brauchen. Der klassisch homöopathisch tätige Tierarzt behandelt individuell.

Wie funktioniert Homöopathie bei Tieren?

Homöopathie bei Tieren funktioniert genau wie beim Menschen. Schon Hahnemann hat darauf verwiesen, dass Homöopathie beim Tier funktioniert. Das Prinzip – Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen – gilt immer und ohne Ausnahme. Auch der homöopathisch arbeitende Tierarzt nimmt den Fall sorgfältig auf und analysiert ihn nach den Prinzipien der klassischen Homöopathie.

Jedes Tier ist anders – Homöopathie arbeitet individuell!

Es gibt kein Allheilmittel gegen Schnupfen oder Bauchweh. Zehn Tiere mit Bauchschmerzen können auch zehn verschiedene Mittel brauchen. Der klassisch homöopathisch tätige Tierarzt behandelt individuell.

Tiere können selbst nicht sprechen

Das ist gleichzeitig ein Vorteil und ein Nachteil. Der Vorteil ist – Tiere färben nichts. Wir sehen die Symptome ungeschminkt. Der Nachteil ist – man kann auch Dinge übersehen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie ihr Tier gut kennen und eventuelle Lücken durch Ihre Beobachtungen schließen können.

Beobachtungen

Qualität und Quantität der Hinweise sind u.a. in welcher Beziehung der Mensch zum Tier steht (Einzeltier-, Gruppentier-, Nutztier- oder Zuchttierhaltung) und auch wie geschult, differenziert und detailliert der Besitzer gewohnt ist zu beobachten.

Tierartspezifische Kenntnisse über Haltung und Erkrankungen zur homöopathischen Bewertung sind notwendig

Jede Tierart (Katze, Hund, Rind, Schaf, Ziege, Pferd, Esel, Reptilien, Vogel, …) unterscheidet sich stark in Haltung und Fütterung. Es finden sich Unterschiede in Erkrankungen, Belastungen, Verhalten, Beziehungen zum Menschen usw.

Die rassetypischen Besonderheiten müssen auch in der Behandlung berücksichtigt werden

Auch innerhalb einer Tierart haben sich verschiedene Rassen entwickelt, die sich spezialisiert haben. Durch unterschiedliche Zuchtziele werden unterschiedliche Wesensmerkmale (Hütehunde, Jagdhunde, Begleithunde, …) und Körpermerkmale (Größe, Ohren, Fell, …) ausgeprägt.

Fragen Sie ihren homöopathisch arbeitenden Tierarzt!

Back To Top