skip to Main Content

Tierärzte für Homöopathie

Kaninchen homöopathisch behandeln

Die Anamnese ist das A und O

Ihr Kaninchen ist krank und sie suchen nach einer alternativen Therapiemöglichkeit?
Homöopathie kann sowohl bei akuten als auch bei chronischen Krankheiten auch beim Kaninchen wirksame Hilfe leisten.

Wie immer in der klassischen Veterinärhomöopathie, ist auch bei der Behandlung von Kaninchen eine gründliche Anamnese zielführend. Dabei wird u.a. recherchiert, wann die Krankheit begonnen hat und was zu diesem Zeitpunkt in der Umgebung des Kaninchens geschehen ist. Beispielsweise könnten extreme Wetterverhältnisse, der Verlust eines Partnertieres, Fremdbetreuung oder andere Einflüsse einen krankmachenden Stress auf den Patienten ausgeübt haben.

Welche Symptome sind wichtig?

Bei akuten Erkrankungen reichen manchmal schon wenige Symptome; besondere Wichtigkeit erlangen dabei die auffallenden Symptome. Die Gesamtheit der Symptome führt im chronischen Fall zum richtigen Arzneimittel.

Homöopathie ist auch bei Kaninchen ein ganzheitlicher Ansatz!

Die homöopathisch arbeitende Tierärztin wird sie u.a. nach den Haltungsbedingungen fragen. Optimal ist es, wenn sie sich vor Ort im Rahmen eines Hausbesuches selbst ein Bild machen kann. Gerade bei den Kaninchen entstehen viele Krankheiten durch eine ungünstige Haltungs- oder Fütterungssituation. Ihre Ansprüche zur Gesunderhaltung werden leider nicht immer richtig verstanden und/oder umgesetzt. Hat die Halterin oder der Halter des Tieres hier etwas übersehen, wird gemeinsam versucht werden, wirksame Verbesserungen einzuführen. Homöopathische Arzneimittel sind kein Ausgleich mangelhafter Haltungsbedingungen! Im Gegenteil sind letztere doch Heilungshindernisse bei der Überwindung von Krankheiten.

Labor beim Kaninchen?

Wie bei anderen kranken Tieren ist es zuweilen notwendig, eine über die allgemeine Untersuchung hinausgehende spezielle Diagnostik durchzuführen, u.U. auch Laboruntersuchungen oder bildgebende Verfahren hinzuzuziehen. Sollten hier schon Befunde vorliegen, ist es wichtig, diese für das Anamnesegespräch bereit zu halten.

Back To Top